Event

ProjectHisklid 2
SourceKuss, Christian: Jahrbuch denkwürdiger Naturereignisse in den Herzogtümern Schleswig und Holstein vom 11.-19.Jahrhundert. 2 Teile
Source Link Text{#Tambora/Link/Source /Id(831) /Text(Source:831) #}
Quote* In diesem Jahre war ein temperirter und gemäßigter Winter, und
alles Getraide ziemlich wohlfeil. Man kaufte in Dänemark und
Holstein Rocken a Tonne 2 $. Es war auch sehr gute Mast, und die
Fischerey war ergiebig. Im Herbste war bis Weihnachten schönes
Sommerwetter ohne allen Frost oder Schnee; doch gab es vierzehn
Tage nach Michaelis einen gräulichen Sturm mit Ungewitter.
Am Tage der Heimsuchung Mariä (d. 2 Juli) gegen Abend, fiel bey
einem schrecklichen Sturme, obgleich es den Tag über warmes und
liebliches Wetter gewesen war, ein schwerer Hagel, der am Korne
großen Schaden that und es zum Theil ganz vernichtete. Dieses
Schlossenwetter dauerte gegen eine Vietelstunde, und die Hagel-
steine waren so groß, wie Nüsse; einzelne wogen 3/4 lb. Den größ-
ten Schaden erlitten Bielenberg, Esfleth, Klevendeich, Herzhorn
und ein Theil von Elschop. Auch Wohnhäuser und Scheunen wurden
vom Sturme umgeworfen, und viele Fester eingeschlagen. *
Quote Link Text{#Tambora/Link/Quote /Id(24506) /Text(Quote:24506) #}
Quote CommentHISKLID2;;id::24506;;text::* In diesem Jahre war ein temperirter und gemäßigter Winter, und alles Getraide ziemlich wohlfeil. Man kaufte in Dänemark und Holstein Rocken a Tonne 2 $. Es war auch sehr gute Mast, und die Fischerey war ergiebig. Im Herbste war bis Weihnachten schönes Sommerwetter ohne allen Frost oder Schnee; doch gab es vierzehn Tage nach Michaelis einen gräulichen Sturm mit Ungewitter. Am Tage der Heimsuchung Mariä (d. 2 Juli) gegen Abend, fiel bey einem schrecklichen Sturme, obgleich es den Tag über warmes und liebliches Wetter gewesen war, ein schwerer Hagel, der am Korne großen Schaden that und es zum Theil ganz vernichtete. Dieses Schlossenwetter dauerte gegen eine Vietelstunde, und die Hagel- steine waren so groß, wie Nüsse; einzelne wogen 3/4 lb. Den größ- ten Schaden erlitten Bielenberg, Esfleth, Klevendeich, Herzhorn und ein Theil von Elschop. Auch Wohnhäuser und Scheunen wurden vom Sturme umgeworfen, und viele Fester eingeschlagen. * ;;sourcefile::1575-84_167.txt;;id_source::831;;id_text_old::188280;;comment::NULL;;page::NULL
Period
1575-07-02 18:00:00
1575-07-02 19:59:59
Position
Bielenberg
Codeset

wind force

CommentHISKLID2;id_code:324658;year:1575;year_certain: ;year_end: ;year_end_certain: ;id_month: 7;month_certain: ;id_month_end: ;month_end_certain: ;id_day: 2;day_certain: ;id_day_end: ;day_end_certain: ;id_hour:29;hour_certain: ;id_hour_end: ;hour_end_certain: ;id_location: 167;location_certain: ;id_temp: ;id_temp_spec: ;id_precip: ;id_precip_spec: 9;id_wind_force: 11;id_wind_direction: ;id_cloud_cover: ;id_phenomena: ;id_natural_event: ;id_measurement: ;id_phenol_object: ;id_phenol_phase: ;id_impact: ;id_price: ;id_source: 831;id_text_old: 188280;id_text: 24506 OLDCODING;code_id:200;parameter_id:167;attribute_id:15;value_id:80;measurement:-999999999